Aktuelles

RSS-Feed
  1. 1. Dezember 2018 Rede des Projektleiters der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen, Edgar Kitter

    Gedenkveranstaltung am Welt-Aids-Tag

    Sehr geehrte Frau Ministerin Werner,

    sehr geehrte Damen und Herren,

    liebe Freund_innen und Freunde*,

    ich rede zu Ihnen als Projektleiter der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen und als Mensch, der mit HIV lebt.

    „Ich bin HIV-positiv.“  Hat Ihnen das schon einmal jemand gesagt? Welche Gedanken und Bilder kamen Ihnen, als ich dies soeben gesagt habe?

    Weiterlesen…

  2. 29. November 2018 Medienmitteilung des AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen e.V. zum Welt-Aids-Tag 2018

    #wissenverdoppeln : HIV ist unter Therapie nicht übertragbar

    #wissenverdoppeln

    n = n

    nicht messbar = nicht übertragbar

    Menschen, die mit einer HIV-Infektion leben und Medikamente gegen das Virus einnehmen, können die Infektion nicht weitergeben. Im alltäglichen Zusammenleben ist das Virus ohnehin nicht übertragbar. In unseren Beratungen begegnen uns nicht selten Menschen, die Angst haben, sich durch bloße Berührung anderer Menschen oder Gegenstände mit HIV infizieren zu können. Dies war noch nie möglich.

    Weiterlesen…

  3. 16. August 2018 Ehrung für das ehrenamtliche Engagement von Dr. Annett Karsten

    Kein Aids für alle! HIV-Test als Schlüssel, um Aids zu verhindern

    Heute muss niemand mehr an Aids erkranken. Warum nicht? Die heutigen Behandlungsmöglichkeiten hemmen effektiv die Vermehrung der Viren und verhindern so, dass aus einer HIV-Infektion eine Aidserkrankung wird. Voraussetzung ist, die Infektion zu diagnostizieren, und zwar so früh, wie möglich. Daher hat der HIV-Test heute eine hohe Bedeutung. Die Früherkennung ermöglicht die Frühbehandlung. Die Aidshilfen entfalten mit dem Projekt "Kein Aids für alle bis 2020" Aktivitäten, Aids zu verhindern. Sich für den Test stark zu machen, ist eine davon.

    Weiterlesen…

  4. 14. August 2018 Gothe warnt vor Rechtsruck

    MENSCH SEIN! In Verschiedenheit, gegenseitigem Respekt und Solidarität

    Die Gedenkfeier für die Rosa-Winkel-Häftlinge am vergangenen Sonntag hatte bewegende und kämpferische Momente. Der Weimarer Oberbürgermeister richtete ein Grußwort an die Versammelten. Dr. Günter Grau, Historiker und Publizist, und Matthias Gothe, Vorstandsmitglied der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen, hielten die Gedenkreden.

    Die Rede unseres Vorstandsmitgliedes Matthias Gothe veröffentlichen wir an dieser Stelle:

     

    Sehr geehrter Herr Dr. Grau,

    sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

    sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kleine,

    Weiterlesen…

  5. 12. Juli 2018 Talk mit den beiden trans* Männern Alexander und Manuel

    Schwul. Trans*. Teil der Szene.

    Standort

    Peter's Bar & Lounge
    Brunnenstr. 1
    99423 Weimar
    Deutschland

    Trans* und cis Schwule sind Teil der Community, häufig aber immer noch eher nebeneinander statt miteinander. Cis sagt man, wenn sich eine Person mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifiziert.

    Das Nebeneinander will die Kampagne ICH WEISS WAS ICH TU (kurz IWWIT) der Deutschen AIDS-Hilfe ändern.

    Manuel und Alexander, zwei schwule trans* Männer, die auch bei IWWIT engagiert sind, erzählen beim Talk der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen über ihre Erfahrungen in der schwulen Szene und bieten Euch ebenso einen Raum für Diskussionen.

    Weiterlesen…

  6. 27. Juni 2018 Mitgliederversammlung beschließt umfangreiche Satzungsänderungen

    Vereinszweck in der Satzung weiterentwickelt

    Die letzte Mitgliederversammlung der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen hat umfangreiche Satzungsänderungen beschlossen. Die Satzung ist die "innere Verfassung" unseres Vereins und legt insbesondere den Vereinszweck, die Rechte und Pflichten der Mitglieder sowie die Vereinsorgane und ihre Aufgaben fest.

    Weiterlesen…

  7. 9. Mai 2018 Stellenausschreibung

    Wir suchen einen Mitarbeiter* für die zielgruppenspezifische Prävention bei Schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben (MSM)

    Standort

    AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen
    Erfurter Str. 17
    99423 Weimar
    Deutschland
    50° 58' 48.5184" N, 11° 19' 15.0744" E

    Der AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

     Mitarbeiter*

    für die zielgruppenspezifische Prävention

    bei Schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben (MSM)

    Die AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen vertritt die Interessen von Menschen mit HIV und leistet Prävention von HIV, Hepatitiden und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) insbesondere bei den von diesen Infektionen am stärksten betroffenen und bedrohten Menschen.

    Weiterlesen…

  8. 8. Mai 2018 Die Praktikantin berichtet

    „Aids ist auch nicht das, was es mal war“

    Unter diesem Titel führte Andreas Willing von der AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen e.V. einen Workshop am Marie-Curie-Gymnasium in Bad Berka durch. Eingebettet in den Projekttag „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ konnten sich Schüler*innen aus den 8ten bis 12ten Klassen in verschiedene Workshops einwählen, ihr Wissen in unterschiedlichsten Bereichen ausbauen und miteinander in den Dialog treten – eine gute Methode, um der Entstehung von Vorurteilen entgegenzuwirken.

    Weiterlesen…

  9. 3. Mai 2018 AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen veröffentlicht ihren Jahresbericht 2017

    Jahresbericht 2017 der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen

    Entsprechend der Satzung des Vereins fördert der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen e.V. die öffentliche Gesundheitspflege in Thüringen.

    Gegenstand unserer Aufklärungs-, Präventions- und Beratungsarbeit sind HIV/Aids, Hepatitiden und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI, Geschlechtskrankheiten).

    Weiterlesen…

  10. 27. März 2018 Neuer Vorstand gesucht

    Wir suchen Dich

    Hast Du Interesse, Dich ehrenamtlich in der AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen zu engagieren? Denkst Du Dir, wenn schon ehrenamtliche Arbeit, dann passt eine verantwortliche und leitende Position zu mir? Möchtest Du einen Verein unterstützen, der sich für die Gesundheitsförderung der Menschen und ein selbstbestimmtes Leben auch in den Bereichen Liebe, Sexualität, Lust und Rausch einsetzt? Möchtest Du Haltung zeigen für die Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen und gegen die Diskriminierung von Menschen mit HIV? Dann bist Du bei uns genau richtig.

    Weiterlesen…

Seiten